Teams zur Performance führen

"Das, was aus Bestandteilen so zusammengesetzt ist, dass es ein einheitliches Ganzes bildet – nicht nach Art eines Haufens, sondern wie eine Silbe –, das ist offenbar mehr als bloß die Summe seiner Bestandteile. Eine Silbe ist nicht die Summe ihrer Laute: ba ist nicht dasselbe wie b plus a, und Fleisch ist nicht dasselbe wie Feuer plus Erde."
Aristoteles (384 v.Chr. - 322 v.Chr.)

 

An so gut wie allen Arbeitsprozessen sind mehrere Menschen beteiligt, meist viele Abteilungen und oft unterschiedliche Hierachien.

Teams funktionieren in aller Regel nicht von alleine; reibungslose und produktive Abläufe von Anfang an sind hier eher die Ausnahme.

Ein Team braucht vor allem die verschiedenen Qualitäten der einzelnen Mitglieder. Diese müssen jedoch erkennbar gemacht und gelebt werden, und das unterliegt keinem Automatismus.

Insbesondere bei Teams, die lange in gleicher Konstellation zusammen arbeiten, ergeben sich aufgrund schlechter Kommunikation oft erstaunlich große Reibungsverluste. Da alle Beteiligten glauben, vorab schon zu wissen, was die Anderen meinen, werden Details nicht mehr ausgetauscht, und Unausgesprochenes vergräbt sich immer tiefer.

Auch bei der Integration von neuen Mitarbeitern und bei der Neuimplementierung kompletter Einheiten ist die Entwicklung eines WIR-Gefühls im Sinne des Unternehmensganzen DER wesentliche Aspekt.

Hat ein Team Erfolg, dann fühlt sich jedes einzelne Teammitglied verantwortlich für diesen und ist stolz, erfolgreich Teil des Ganzen zu sein.
Sind Teammitglieder der verschiedenen Einheiten intern gut aufeinander abgestimmt, dann verlaufen auch interne Prozesse viel nachhaltiger, und die Aufmerksamkeit der Beteiligten ist höher. Arbeitsabläufe werden besser durchdacht, gründlicher und durchgreifender aufgesetzt, ganzheitlicher gelebt.
Um das zu erreichen, braucht es allerdings gute, offene Kommunikation, vertrauensbildende Maßnahmen und die Bereitschaft des Unternehmens, diese Prozesse zu initiieren.

In unseren Seminaren achten wir darauf, ein gegenseitiges Kennenlernen außerhalb eingefahrener Prozesse zu ermöglichen, eine neue Sichtweise auf die Zusammenarbeit zu erlangen und die Motivation für ein gemeinsames Ziel zu stärken.

Diese Seite verwendet Cookies. Mit dem Benutzen unserer Webseite stimmen Sie unseren Datenschutzbestimmungen zu. Bitte lesen Sie hierzu unsere Datenschutzerklärung.